Die Katzenminze

Botanischer Name: Nepeta x faassenii
Pflanzenfamilie:

Lippenblütengewächse

  (Lamiaceae)

Herkunft:

Mittelmeergebiet

Standort:

sonnige Lage

Sonnige Standorte

Boden:

Durchlässige, leichte Böden.

Dünger:

keine Angaben

Wuchs

Buschige, leicht niederliegende Polster von 20 bis 60 cm Höhe.

Blüte:

Lilablaue oder weiße Blüten von Mai bis Oktober.

Rückschnitt:

Nach der Blüte zurückschneiden, um eine zweite Blüte anzuregen.

Vermehrung:

Ist durch Teilung im Frühling und durch Stecklinge im Mai möglich. Sät sich aber auch selbst aus.

Pflegehinweise:

Verträgt auch längere Trockenheit.

Besonderheiten:

Passt gut als Begleiter zu Rosen. Der aromatische Duft des Laubes wirkt anziehend auf Katzen. Wie amerikanische Chemiker festgestellt haben, wirkt die Nepeta etwa zehn Mal stärker gegen Mücken als herkömmliche Abwehrmittel.

Hinweise zur Giftigkeit:

keine Angaben

Weblinks:

Weitere interessante Informationen im Internet