Pool Anlage

Am Pool

Heute war ein Pool-Tag geplant.

Die Pool-Anlage lud aber auch wirklich dazu ein. Ich habe schon lange nicht mehr so eine nette Gestaltung gesehen. Wer mich kennt, weiß, dass ich organische Formen bevorzuge. Ein rechteckiger Pool fällt bei mir deswegen schon aus Prinzip durch. Unsere Anlage war ganz anders. Auf der einen Seite begann sie fast kreisrund mit einem Bereich für Kleinkinder mit einer Stehtiefe von 0,60 m. Dieser Bereich wurde durch ein massives Schutzgitter vom weiteren Pool abgetrennt. Nahtlos schloss sich ein etwas schmalerer Bereich mit einer Stehtiefe von 1,20 m an, der von einer Holzbrücke überspannt wurde. Dananch weitete sich der Pool in weichen Formen zu einem großen Bereich mit einer Stehtiefe von 1,60 m, ein idealer Schwimmer-Bereich. Am Übergang gab es eine kleine Insel mit einem Palmen-Arrangement. Am Ende der geschwungenen Anlage befand sich auf einer höheren Ebene ein kreisförmiges Becken mit mehreren Massage-Duschen. Das Wasser stürzte von diesem Becken über einen kleinen Wasserfall in den eigentlichen Pool. Noch einmal eine Ebene höher befand sich ein kreisförmiger Whirl-Pool. Abgesetzt vom Nichtschwimmer-Bereich gab es außerdem noch ein kreisförmiges Babybecken mit einem Wasser-Pilz. Das Wasser war dort allerdings deutlich kälter als im großen Pool. Die exakte Temperatur des Poolwassers wußte ich leider mangels Thermometer nicht. Es gab auch nirgends eine Tafel mit dieser Information. Ich empfand das Wasser nicht als kalt, und das will schon etwas heißen. Auf der anderen Seite war es aber auch nicht so warm wie an Warmwassertagen in unseren heimischen Schwimmbädern.

Ich bemühte mich sehr, im Schatten zu bleiben, aber am Ende des Tages war ich doch großflächig verbrannt. Meine Schienbeine hatten eh schon einen Brandschaden. Meine hitnere Körperseite hatte nicht viel abbekommen, mein Bauch auch nicht. Die Unterarme und das Gesicht waren etwas vorgebräunt, der Rest war jedoch knallrot. Morgen sollte sich zeigen, dass sich auf dem linken Schienbein auf einer Fläche von 10 cm sogar Brandblasen bilden würden. Natürlich habe ich literweise Aftersun Gel und 98% Aloe Vera draufgeklatscht, aber Wunder konnte das auch nicht vollbringen.

Aber am Morgen war davon noch keine Rede. Ich lag im Schatten und las weiter das Wötzel-Buch, was mir immer mehr Spaß machte. Zwischendurch wechselte ich auch mal zu einem Perry Rhodan Hörbuch, das ich mir per iPod anhörte. Das Wetter war hind und wieder diesig, manchmal verschwand die Sonne für einige Minuten sogar ganz, aber es blieb weiterhin warm.

Kinder im Pool

Die Kinder haben einen Riesenspaß im Wasser. Sie haben sich für je ca. 5 Euro eine billige Luftmatratze gekauft. Damit traute sich Heiko auch ins tiefe Wasser. Ansonsten traute er seinen eigenen Schwimmkünsten noch nicht so richtig und blieb lieber in dem Pool-Bereich, wo er stehen konnte. Martinas Luftmatratze verlor bald Luft, so dass sie sich eine neue kaufen musste. Aber auch die gab schnell den Geist auf. Diesmal gingen sie aber mit der kaputten Matratze zum Geschäft, wo diese auch anstandslos ausgetauscht wurde. Wir hofften, dass diese die letzten drei Tage durchhalten würde.

Das Mittagessen fiel heute aus, nur ein paar Kekse wurden vertilgt. Auch ich ging in den Pool und hatte meinen Spaß. Doch! Es gibt sogar Beweis-Videos!

Im Wellness-Pool stellte ich mich unter die Dusche mit dem härtesten Strahl und versuchte, das Wasser so abzulenken, dass es Martina traf. Anscheinend schickte ich auf diese Weise auch Wasser-Kaskaden in den Whirl-Pool, denn von dort wurden meine Aktionen plötzlich zynisch kommentiert. Egal, der pool war groß genug. Ich begab mich konfliktfrei wieder in den tieferen duschstrahlfreien Bereich des Pools.

Nur eines tat ich Depp nicht: mich mit unserer 30er Sonnencreme einschmieren. Zwar wurde ich nicht müde, genau dieses den Kindern den ganzen Tag lang zu predigen, aber ich Depp hielt mich selber nicht daran. Das bißchen Sonne ... ansonsten war ich ja im Schatten! Ich hätte es besser wissen müssen, denn es war ja nicht das erste Mal. Und ich wusste seuit 46 Jahren, dass meine norddeutsche Haut empfindlich auf direkte Sonnenstrahlen reagierte.

Als ich bemerkte, wie sich die Vorderseite meiner Beine rot verfärbte, ging ich natürlich sofort ins Apartment, aber da war es längst zu spät. Es wurde immer schlimmer, und ich entschloss mich, besser ein Aspirin zu schlucken. Neben dem normalen brennenden Gefühl, das gut zu ertragen war, gab es natürlich Probleme, wenn irgendetwas gegen die geschundenen Beine drückte. Aber da war eine weitere Schicht von Schmerzen, die völlig berührungsunabhängig war, allerdings betraf das nur die Schienbeine. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, kamen alle paar Minuten Schmerzschübe, die mich schütteln ließen. Nach der Schmerztablette klang das ab.

Da ich nun sehr mit mir selbst beschäftigt war, planten wir nach dem Abendessen keine weiteren Aktivitaten, sondern schauten uns im Fernseher "Deep Impact" an. Es stellte sich heraus, dass dieses Thema (also der Absturz eines großen Kometen und der Folgen davon) unsere Kinder zutiefst beschäftigte. Nicht nur heute, sondern auch morgen unterhielten wir uns intensiv über den Film.

Die Nacht wurde nicht so schlimm, wie ich es erwartet hatte. ich konnte gut schlafen. Die leichte Decke drückte kaum auf den Körper. Über Nacht verschwand auch der berührungsunabhängige Schmerz wie heißer Dampf auf einem Spiegel. Die betroffene Fläche schrumpfte immer weiter zusammen, bis sich der letzte Rest mit einem leisen plopp verabschiedete. Ich war froh und hoffte, auf die Regenerationsfähigkeit meiner Haut.

Palmeninsel im Pool

Arrow right nächster Tag

%TWISTY{id="topicattachmentslist" mode="div" remember="on" link="Attachments" showimgleft="/wiki501/pub/TWiki/TWikiDocGraphics/toggleopen.gif" hideimgleft="/wiki501/pub/TWiki/TWikiDocGraphics/toggleclose.gif"}%

I Attachment Action Size Date Who Comment
JPEGjpg Am_Pool.jpg manage 196.4 K 2009.11.27 - 10:20 UnknownUser Am Pool
JPEGjpg Kinder_im_Pool.jpg manage 273.0 K 2009.11.23 - 14:36 UnknownUser Kinder im Pool
JPEGjpg Palmen-Arrangement.jpg manage 150.6 K 2009.11.23 - 14:03 UnknownUser Palmeninsel im Pool
JPEGjpg Pool-Anlage_2.jpg manage 132.7 K 2009.11.23 - 14:10 UnknownUser Die Pool Anlage
%ENDTWISTY%
Topic revision: r4 - 2009.11.27 - SvenSevke
 
This site is powered by the TWiki collaboration platformCopyright © 2008-2020 by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback