5. Tag - 01-06-2010, Dienstag

Heraklion (Kreta) -> Port Said (Ägypten) - Seetag

Heute war Seetag auf der AIDAdiva "Wie langweilig!", denken sich vielleicht einige. Aber das Gegenteil ist der Fall! Endlich kein Ausflugsstress ;-) , sondern Entspannung nach Belieben. Und wer wollte, hatte natürlich auch Gelegenheit, die diversen Freizeitangebote an Bord wahrzunehmen.

Da ich heute nicht von einem Ausflug berichten kann, nutze ich die Zeit, ein wenig über die AIDAdiva zu plaudern. Natürlich ist das Schiff groß. Das bedeutet automatisch, dass sich auf dem Schiff sehr viele Menschen aufhalten. Solange man sich in seiner Kabine aufhält, merkt man nicht viel davon. Aber ab Deck 9 aufwärts ist immer etwas los.

AIDA Buffet Restaurants
(Fotoquelle: AIDA Cruises)

Bestes Beispiel sind die Buffet-Restaurants, die sich auf drei Decks verteilt immer im Heck des Schiffes befinden. Die verschieden Buffets sind jeweils in kleinen Gruppen über einen großeren Bereich verteilt, so dass sich kaum Warteschlangen bilden. Die einzige Warteschlange, die wir wirklich regelmäßig beobachten konnten, war beim Speiseeis. Die Eiscreme hat mich persönlich geschmacklich nicht vom Hocker gehauen, so dass ich gut darauf verzichten konnte, aber die Kinder wollten regelmäßig Eis haben. Alle Speisen werden extrem anregend und appetitlich präsentiert. Pro Restaurant gibt es nur einen Bier-Zapfhahn, was mich erstaunte, da die Deutschen den Ruf von Biertrinkern haben. Interessanterweise sah ich aber nur hin und wieder jemanden am Zapfhahn. Vielleicht lag es daran, dass auf jedem Tisch sowieso Tischweine (weiß und rot) sowie Tafelwasser standen. Das Bierzapfen war eine Geheimwissenschaft für sich. ;-) Am ersten Tag bekam ich trotz ganz schräg gehaltenem Glas nur Schaum rein. Bißchen böd kam ich vor, aber weitere Gäste bekamen das nicht besser hin. Einige kommentierten, das sei wäre normal bei einem frisch angestochenem Fass. Für mich hörte sich das nach Ausreden an. Dann erbarmte sich einer aus dem Service-Team (meistens Philipinos), nahm ein Glas .... und schwupps war das Glas voll, fast ohne Schaum. Hm ... sind nicht wir diejenigen, die das hinbekommen müssten? Ich zog leicht beschämt zu unserem Tisch und berichtete von meiner Niederlage. Aber es wurmte mich doch! Das zweite Glas bekam ich dann auch hin.

Nützte mir nichts. Am nächsten Tag dasselbe Spiel. Viele Leute versuchten es, einige schoben ihr Missglück auf ein neues Fass, einer vom Service machte uns dann vor, wie es ging! Und ich passte gut auf! Man musste nur skrupellos eine halbe Sekunde lang das Bier in den Abfluss laufen lassen, dann war der Schaum weg und alles funktionierte bestens. Beim nächsten Bier waren vor mir zwei Leute, die bereits mehrere Gläser mit Schaum vor sich stehen hatten und darauf warteten nachzuschenken. Ich nahm mir ein Glas, ließ ganz kurz Schaum ablaufen, und bekam ein perfekt eingeschenktes Glas Bier. Kommentarlos verließ ich das Schlachtfeld hocherhobenem Hauptes als Sieger!

Am vorletzten oder letztem Tag hatte ich ein anderes Problem. Die Gläser kamen derart frisch aus dem Geschirrspüler, dass man sie nicht in den Händen halten konnte. Ich meine das vollkommen ernst! ich musste das Glas mehrmals wieder abstellen, bis ich mit dem Einschenken an die Reihe kam. Das Bier kühlte das Glas zwar ab, aber das Glas erwärmte das Bier, so dass ich mit plötzlich mit einem fast lauwarmen Bier dastand. Hm. :-( Eiswürfel rein? Nein, das konnte ich mir verkneifen. Ich trank dann tapfer das Glas, lies es mir aber vom Service nach dem Austrinken nicht gleich wieder wegnehmen, sondern verwendete es neu. Immerhin war es nun kühler als die frisch abgespülten.

TIP Verbesserungsvorschlag (für das AIDA-Team, das diesen Bericht ebenfalls liest): Bitte stellt keine heißen Biergläser hin!

Zum Thema Tisch-Service: Haltet eure Teller und Gläser fest! Sobald ein Teller oder ein Glas leer war, wurde es abgeräumt. Fluch oder Segen? Naja, manchmal kann man einen Teller schon zweimal benutzen, das reduziert den Verbrauch an Wasser und Spülmitteln. Wollt ihr also einen Teller oder ein (kaltes) Glas erneut verwenden, müsst ihr es festhalten. Ansonsten verschwinden Gläser und Teller wie von Geisterhand, wenn ihr gerade nicht aufpasst. Der Service ist freundlich und aufmerksam. Das einzige Problem für einige Gäste mag sein, dass nur wenige der Kellner deutsch sprechen. Englisch geht immer, ansonsten müssen eben freundliche Gesten reichen. Wir hatten damit überhaupt keine Probleme. Ich erwähne das hier nur für Nicht-Ausländisch-Sprechende. Irdenwo im Internet habe ich mal etwas von unfreundlichem Personal gelesen. Das kann ich nicht bestätigen, zu keiner Zeit sind uns unfreundliche Mitarbeiter begegenet, nicht im Restaurant, nicht auf den Gängen, nirgends. Sicher, wenn man ganz genau hinsieht, dann kann man schon mal irgendwann jemanden finden, der nicht "Guten Abend!" sagt, aber das zu kritisieren oder nur zu erwähnen, halte ich für lächerlich. Lasst euch also von solchen Kommentaren im Internet nicht abschrecken, der Service an Bord ist perfekt!

Die Vielfalt an Speisen in den Restaurants ist sehr groß. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die in den diversen Buffets nichts finden, was ihnen schmeckt. Auch unsere Kinder gingen nie leer aus, auch wenn ihre Auswahl nicht immer unseren Beifall fand, aber es sollte ja auch ihnen Spaß machen. Ich persönlich freute mich, dass ich jeden Tag Fisch essen konnte. Highlight war für mich der Abend, an dem ich Garnelen frisch vom Grill in Unmengen bekam, "all you can eat" sagt man, aber ohne speziellen Euro-Aufschlag. Egal, wieviele Leute sich Garnelen vom Buffet holten, irgendwie waren zu jeder Zeit genug vorhanden. Herrlich!

Am letzten Abend gab es traditionell Hummer für alle, die wollten. Für mich ist Hummer okay, aber nicht unbedingt etwas, für das ich alles stehen und liegen lassen würde. Das muss jeder selber wissen, jedenfalls war auch davon genug für alle da. Den Hummer bekam man allerdings kalt.

Wie sieht es denn nun mit den freien Tischen aus? Das ist in vielen Berichten ein Reizthema. Wenn so viele Menschen auf einmal in die Restaurants strömen, dann wird es immer eng mit den Plätzen. Das gilt natürlich noch mehr für die wenigen Tische in den Außenbereichen. Per Handtuch reservierte Stühle habe ich keine gesehen. Wir mussten auch nie wegen Überfüllung wieder weggehen. Allerdings war es schon so, dass wir uns oft zu anderen Leuten an den Tisch setzen mussten, da kam dann ein wenig Kantinen-Gefühl auf. Was mich aber mehr störte, waren die vielen Leute, die überall herumstanden oder herumgingen. Überraschend viele von ihnen bewegten sich nicht in dieselbe Richtung, in die sie schauten, so dass man ständig wegen plötzlicher Rempler Angst um seinen Teller haben musste. Einige standen auch orientierungslos mitten vor einer Essensausgabe ... mit dem Rücken! ... und wussten wohl nicht, was sie als nächstes tun sollten. Ans Essen kam dann erstmal keiner mehr. ;-)

Andrea und ich haben uns entschieden, dass wir für unsere nächste Kreuzfahrt entweder ein kleineres AIDA-Schiff oder eine andere Kreuzfahrtgesellschaft wählen wollten. Skandinavien mit Nordkap wird wohl als nächstes rankommen. Oder doch die Karibik oder Südsee? Mal schauen.

AIDA Suite 8101

Was die Kabinen angeht, gibt es grundsätzlich drei verschiedene Typen:

  • Innenkabinen ohne Fenster
  • Außenkabinen mit Fenster / Balkon
  • Suiten

Schlafen kann man in jeder. Die meisten Leute werden sagen, dass eine Innenkabine ausreichend sei, weil sie ohnehin nur zum Schlafen in der Kabine sind. Völlig nachvollziehbare Entscheidung. Raucher müssen aber auf eine Innenkabine verzichten, denn das Rauchen ist nur auf den Balkonen erlaubt, nicht in der Kabine. Grundsätzlich steht in allen Kabinen ein Doppelbett. In einigen Kabinen kann man zusätzlich zwei weitere Hochbetten ausklappen. Die Platzverhältnisse dürften bei vier Leuten aber nicht mehr sehr angenehm sein. Alternativ gibt es auch Doppelkabinen, die mit einer Verbindungstür versehen sind. Obwohl es für Kinder und Jugendliche Ermäßigungen gibt, muss man für die zweite Kabine natürlich auch bezahlen. Mehr Platz und auf jeden Fall einen eigenen Balkon hat man in den 18 Suiten der AIDAdiva, davon 6 im Heck (je 2 pro Deck) und 12 im Bug (je vier pro Deck). In den Suiten gibt es keine Hochbetten, sondern ausklappbare Sessel. Natürlich kosten Suiten mit ihrem Platzangebot von 26 m2 bis 44 m2 mehr als die Kabinen mit 14 m2 bis 17 m2. Wenn man mit Kindern unter 15 Jahren reist, lohnt es sich aber trotzdem, weil die Kinder kostenlos mitreisen. (Ich bin nicht sicher, wie allgemeingültig diese Aussage ist, oder ob sie von bestimmten Schiffen bzw. Routen oder Terminen abhängig ist, aber für uns war das so.)

Die Kabinen und Suiten kann man sich übrigens sehr detailliert mit Grundriss und 360-Grad Ansicht auf der AIDA Homepage ansehen. Überhaupt bietet diese Website unglaublich viele Infos, besonders lesenswert sind die Blogs. Hut ab!

Die in der Kabine bereitgelegten Bademäntel und Filzpantoffel gab es leider nur in einer Einheitsgröße.

TIP Verbesserungsvorschlag: Bitte Bademäntel und Pantoffel für Kinder in einer kleineren Größe bereitstellen!

Heiko und ich haben den Nachmittag des Seetags überwiegend in der Kabine verbracht, um ausgiebig auf unseren Spielkonsolen zu spielen. ;-) Andrea war unterwegs in den Shops, hat dort aber nichts gekauft. Martina war mit einem Jungen auf dem Schiff unterwegs, den sie dort kennen gelernt hat. Irgendwann haben wir uns dann das Video Das Geheimnis des Regenbogenstein angesehen. An Bord gibt es jede Menge Videos, die man sich auf der Kabine ansehen kann, von denen allerdings nur 2 (wenn ich mich richtig erinnere) kostenlos waren. Heiko und Andrea waren am Nachmittag auch noch mal am Pool.

Neben den Videos stehen auch deutsche Fernsehprogramme zur Verfügung. Da sollte man aber nicht zuviel erwarten. Normalerweise schaute man ja abends Fernsehen, aber genau zu dieser Zeit war man auf See. Leider war die Antennenanlage der AIDAdiva nicht in Lage, das Satelliten-Signal immer sauber, wenn überhaupt, zu empfangen. So war das Fernsehvergnügen sehr eingeschränkt. Wenn ich mich richtig erinnere, waren ARD und ZDF am stabilsten, aber ich habe mir dazu keine genaueren Notizen gemacht. So wichtig war uns das Fernsehen auch wieder nicht. Dennoch: TIP Verbesserungsvorschlag: Trefft bitte technische Maßnahmen, um mehr Fernsehkanäle und diese auch ohne Unterbrechungen anzubieten!

Den Fernseher konnte man aber auch nutzen, um sich das Programm im Theatrium in Ruhe auf der Kabine anzusehen, natürlich unter Verlust der großartigen Atmosphäre. Außerdem gab es eine Art Navigations-Landkarte, auf der die aktuelle Position aller AIDA-Schiffe angezeigt wurde. Inklusive Zoom-Funktion. Das fand ich nicht schlecht, aber auch hier ein TIP Verbesserungsvorschlag: Zeigt zusätzlich mit einer Linie die bisher zurückgelegte Strecke an ("trail").

Für den Landgang morgen in Ägypten benötigten wir unsere Reisepässe. Alle Passagiere konnten sich diese auf dem Pooldeck am Spätnachmittag abholen. Nach den Ausflügen wurden sie bereits beim An-Bord-Gehen wieder eingesammelt. Aber dazu mehr auf go_forward.gif der nächsten Seite!

Am Abend haben wir uns die Show "Die Schatzkarte" im Theatrium angesehen, die von den kleinen und großen Kindern an Bord in den wenigen Tagen ihres bisherigen Aufenthalts einstudiert worden war. Natürlich ging das nicht ganz ohne Hilfe des AIDA-Teams, von denen einige außerhalb der Bühne mittanzten und den Kindern so zeigten, was gerade zu tun war. Vor der in der kurzen Zeit erbrachten Leistung habe ich großen Respekt. Es wurde geschauspielert, gesungen und getanzt. Und bei allem wurde auch die große Videowand mit einbezogen. Alle Kinder steckten in entsprechenden Kostümen und spielten vor ziemlich großem Publikum, das auf drei Decks verteilt war, ganz abgesehen von denen, die die Show über Monitore verfolgten.

AIDA Treppenaufgang

Seetag Daten

Wettervorschau: heiter, 24 Grad Celsius
Aktuelle Etappe: 442 Seemeilen (819 km) bis Port Said

AIDA Tagesprogramm

Vormittag

Guten Morgen AIDA TV-Kanal 1 & Theatrium Deck 9 08:00
AIDAtime Präsentation Theatrium Deck 9 bis Deck 11 09:30
Ausflugspräsentation Limassol & Antalya Theatrium Deck 9 bis Deck 11 10:00
Bug Porträts Fotoshop Deck 10 11:00
Poolradio Pooldeck Deck 11 11:00
Ärztetreff AIDA Bar Deck 10 11:30
Erdbeerbowle Pooldeck Deck 12 11:30
Poolspot Sommer ´63 Pooldeck Deck 11 11:30
Sushi Kennenlern Treff Sushi Bar Deck 9 12:00

Nachmittag

Cocktail Workshop Anytime Bar Deck 12 14:00
Eiskaffee & Eisschokolade Pooldeck Deck 12 14:30
Ihr Reisefilm "Unvergessliche Momente" Theatrium Deck 9 bis Deck 11 14:30
Bordverkauf Theatrium Deck 9 15:00
Poolradio Pooldeck Deck 11 15:00
Blumen Wokshop Pier 3 Bar Deck 3 15:30
Dart Ocean Bar Deck 12 16:00
Shuffleboard Außenbereich Deck 5 16:30
Kunstauktion Theatrium Deck 9 bis Deck 11 16:30
Tanzkurs Tango AIDA Bar Deck 10 17:00
Volleyball Sportaußendeck Deck 14 17:30
Tanzkurs DIscofox AIDA Bar Deck 10 18:00

Abend

AIDA TV live TV-Kanal 1 & Theatrium Deck 9 18:00
Weinverkostung Vinothek Deck 10 18:30
Ladies Nacht AIDA Shop Deck 9 19:00
Kids Show "Die Schatzkarte" Theatrium Deck 9 bis Deck 11 19:00
Magic Of Colours Theatrium Deck 9 bis Deck 11 20:00
AIDA Aktiv Bingo AIDA Bar Deck 10 20:00
Live-Musik mit Felicitys Diva Bar Deck 9 20:30
Sketchparade Theatrium Deck 9 bis Deck 11 21:00
Tanzmusik mit 64U AIDA Bar Deck 10 21:30
Goldfinger Theatrium Deck 9 bis Deck 11 22:00
Heavens's Club mit DJ Rudi Anytime Bar Deck 12 22:30

Besondere Angebote an Bord

Enjoy the World an der Anytime Bar, Ocean Bar und Beach Bar Alle Mixgetränke und Longdrinks 30 Prozent günstiger (ausgenommen sind die Drinks des Tages) 19:30 - 20:30 Deck 11 und Deck 12
Spareribs "all you can eat" im Buffalo Steak House für 16 Euro ab 18:30 Uhr Deck 10

Drinks des Tages

Fresh Garden: Vitaminbombe, mit Mango und Orange. Ohne Alkohol
Red Sea: Erfrischend und süffig, mit Meyer's Rum. Mit Alkohol.

go_forward.gif Weiter zum nächsten Tag!

%TWISTY{id="topicattachmentslist" mode="div" remember="on" link="Attachments" showimgleft="/wiki501/pub/TWiki/TWikiDocGraphics/toggleopen.gif" hideimgleft="/wiki501/pub/TWiki/TWikiDocGraphics/toggleclose.gif"}%

I Attachment Action Size Date Who Comment
JPEGjpg AIDA_Buffet_600.jpg manage 206.3 K 2010.06.18 - 09:32 UnknownUser  
JPEGjpg AIDA_Suite_8101_600.jpg manage 186.7 K 2010.06.18 - 10:54 UnknownUser  
JPEGjpg AIDAdiva_Treppenaufgang.jpg manage 346.0 K 2010.06.27 - 13:22 UnknownUser  
%ENDTWISTY%
Topic revision: r6 - 2010.07.01 - SvenSevke
 
This site is powered by the TWiki collaboration platformCopyright © 2008-2020 by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback